Online / Digitale Sicherheit

Online / Digitale Sicherheit

Mit zunehmender Popularität von sozialen Medien, E-Mail, Internet und dem Senden von Nachrichten wird es immer wichtiger, im Umgang mit der digitalen Welt verantwortungsbewusst zu handeln und gleichzeitig sicher zu bleiben. Die Nutzung des Internets ist bequem und das Senden von Nachrichten macht es Menschen leicht, Schäden zu verursachen. Du musst dir der Risiken, die mit dem Leben in einer digitalen Welt verknüpft sind, bewusst sein, ob in Form von Online-Mobbing, Identitätsdiebstahl oder sonstiger Betrügereien.

Beachte die vor kurzem veröffentlichten Berichte über globale Betrügereien, die auf ausländische Gastschüler und Studenten abzielten. Bei einem solchen Vorfall erhalten die Opfer einen automatisierten Anruf, der von einem ausländischen Konsulat, einer Botschaft oder Strafverfolgungsbehörde zu kommen scheint, und werden gebeten, persönliche Informationen herauszugeben oder angewiesen, bestimmte Handlungen vorzunehmen. Diese persönlichen Daten werden dann gegen dich und deine Familie verwendet, um finanziellen Gewinn zu erzielen. Wenn du einen solchen Anruf erhältst, solltest du unverzüglich auflegen, die Polizei vor Ort benachrichtigen und deine Gastfamilie/Schulmitarbeiter informieren. Gib keine persönlichen Informationen weiter.

Zeige Verantwortungsbewusstsein

  • Wenn du einer anderen Person etwas nicht persönlich sagen würdest, dann verbreite es auch nicht online.
    • Belästigung und gewisse Formen von Mobbing verstoßen gegen das Gesetz.
  • Mache ohne Genehmigung kein Foto von anderen Personen oder teile ein solches.
    • Jedes Foto, Bild oder Video von Personen (dich selbst eingeschlossen) unter 18 Jahren, das diese Personen bei einer sexuellen Handlung, darunter fällt auch Nacktheit, zeigt, gilt nach dem Gesetz als Kinderpornografie. Das Ansehen, Aufnehmen, Aufbewahren, Senden oder Posten solcher Bilder oder Videos ist illegal.
  • Du musst für alles, was du online postest, die Verantwortung übernehmen.

Bleibe sicher

  • Nimm nur Anfragen von Freunden, Personen an, die du im wirklichen Leben kennst.
  • Vermeide das Posten persönlicher Informationen wie zum Beispiel deines genauen Geburtsdatums, deiner Telefonnummer oder Adresse.
  • Nimm entsprechende Datenschutzeinstellungen vor, so dass du genau weißt, wer sehen kann, was du teilst.
  • Verwende starke Passwörter und teile sie nicht.
  • Klicke nicht auf Links oder öffne Anlagen, ohne zu wissen, ob sie sicher sind.
  • Stelle bei jeder Bank-/Finanz-/Online-Shopping-Transaktion sicher, dass die Webadresse mit https:// beginnt.
  • Halte deinen Anti-Virenschutz und Webbrowser aktuell.

Hilfe bekommen

  • Wenn du glaubst, Opfer einer Online-Straftat, eines Schwindels, Betrugs, von Mobbing oder Belästigung geworden zu sein, hole dir Hilfe.
  • Versuche nicht, die Situation zu verheimlichen oder sie selbst zu lösen.
    • Verständige die Polizei
    • Wende dich an deine Schule oder die Abteilung für internationale Bildung des Schulbezirks
      • Erzähle es einer Person, der du vertraust. Sie kann dir helfen herauszufinden, wie das Problem gelöst werden kann.
    • Wenn es dir nicht unangenehm ist, kann es auch sinnvoll sein, deiner Gastfamilie davon zu erzählen – sie kann dir helfen, dich an die Polizei oder die Schule zu wenden.
    • Ein gutes Tool, um Mobbing oder Belästigung anonym zu melden, ist das Reporting Tool ERASE
  • Wenn du einen Fall meldest, mache möglichst viele der folgenden Angaben:
  • Wann ist es geschehen? Das Festhalten von Uhrzeit und Datum ist wichtig, weil Online-Inhalt wie zum Beispiel Diskussions-Threads in Chatrooms schnell verschwinden kann.
  • Wie wurde der Inhalt zur Verfügung gestellt? Wurde dir etwas direkt per E-Mail, SMS, Textnachricht oder Private Messaging zugesandt? Bist du während des Surfens durch das Web auf etwas gestoßen?
  • Bewahre die Original-E-Mail auf oder speichere deinen Chat/TextLog, falls du sie an Strafverfolgungsbeamte weiterleiten musst.
  • Mache einen Screenshot des betreffenden Inhalts, der an die Polizei weitergeleitet werden soll.

Ressourcen für weitere Informationen: